Mehringer Goldkupp - Feuerwerk von jungen Reben

Mehringer Goldkupp - Feuerwerk von jungen Reben

Mehringer Goldkupp - Feuerwerk von jungen Reben

Mehringer Goldkupp.

Die Lage Mehringer Goldkupp teilt sich auf zwei Bereiche links und rechts der Mosel bei dem Ort Mehring auf, der ungefähr 6 Kilometer flussabwärts von Schweich entfernt liegt. Der linke Bereich ist süd-südwestlich ausgerichtet und der Bereich auf der rechten Moselseite nordöstlich. Unsere Reben befinden sich auf der rechten Moselseite (rote Markierung in der Lagenkarte), wo der Boden sich durch Löss-Lehm und Schieferanteile auszeichnet.

 

@Weinlagen digital vom Deutschen Weininstitut, verändert (https://www.deutscheweine.de/service/lagenkarte/)

 

Mikroklima.

Morgens ist es noch ziemlich kühl in der Goldkupp. Erst gegen Vormittag schafft es die Sonne hinterm Berg hervor und spendet den Reben bis in die Abendstunden Sonnenschein. Dann wird auch der rechte Teil seinem Namen Goldkupp gerecht, was so viel wie "sonnenbeschienener Hang" heißt.

 

Junge Reben.

Unseren Weinberg in der Mehringer Goldkupp haben wir 2018 neu gepflanzt. Ein Jungfeld, wie der Weinberg dann genannt wird, braucht viel Aufmerksamkeit und Zuwendung. Denn die Chance, die Reben perfekt hochzuziehen, bietet sich nicht so oft, da diese locker über 40 Jahre alt werden und weit darüber hinaus. So könnt ihr euch vorstellen, wie wichtig der Grundstock für die Qualität eines Weinbergs ist. Im dritten Standjahr der Reben, 2020, konnten wir die ersten Trauben ernten. Junge Reben haben richtig viel Power und unsere Aufgabe als Winzer ist es, dass die Reben sich nicht "übernehmen", sprich nicht zu viele Trauben pro Stock in den ersten Ertragsjahren produzieren und tragen.

 

 

Weissburgunder.

Für uns war klar, dass wir den neuen Weinberg mit Weissburgunder bepflanzen. Denn der Boden im Zusammenspiel mit dem Mikroklima erzeugt nicht zu schwere und feinfruchtige Weine. Optimal für die Vergärung und Reifung im Holzfass. Denn unseren Mehringer Goldkupp Weissburgunder haben wir in einem 500 L Holzfass, auch Tonneau genannt, ausgebaut. Der Ausbau in diesem Holzfass verleiht dem Wein Noten von Vanille und Haselnuss und im Mund eine unglaubliche Fülle und Cremigkeit. Ein wahres Feuerwerk von jungen Reben, die erst richtig anfangen loszulegen.

 

 

 

Hier geht es zu den Lagen Annaberg, Burgmauer, Herrenberg und Zellerberg.