Unsere Philosophie

Die Reben sind an ihren Standorten unterschiedlichen Faktoren ausgesetzt, die wir als Winzer teilweise oder gar nicht beeinflussen können. So ist jeder Weinberg mit seinen Reben und  Trauben individuell und einzigartig.

 

Unser Ziel ist es diese Individualität bzw. geschmackliche Vielfalt zu erhalten und durch „kontrolliertes Nichtstun“ erlauben wir dem vergärenden Most und dem späteren Wein, sich in Ruhe zu entwickeln. Dabei setzen wir vor allem auf spontane Vergärung. Diese fördert den eigenen Charakter eines Weines, der wie bei uns Menschen existiert.

Das aufregende Geschmacksprofil, das bei dieser „natürlichen“ Gärung entsteht, ist unnachahmlich und begeistert uns jedes Jahr aufs Neue.

Es lohnt sich „spontan“ zu sein.